Reiseberichte

Mit den Links unten gelangt ihr direkt zum ersten Beitrag der Reiseberichte und könnt dann über die Navigation weiterlesen.



England 2018
IMG_0800Nach der Rundreise im Ärmelkanal im letzten Jahr, soll diesmal nochmal an die englische Südküste gehen. Die direkte Hinreise ist durch eine wochenlange Westwindlage mit kräftigen Winden schwer. Nach einem Fehlstart nach Vlieland flüchte ich nach Borkum und von dort über Delfzijl die Staande Mast Route bis Harlingen zu fahren. Die Strecke ist zwar mit vielen Brücken aber auch mit vielen Bekanntschaften verbunden. Für ein Wochenende in Amsterdam führt die Route noch einmal durch IJssel- und Markermeer. Dann geht es wie im letzten Jahr von Amsterdam direkt nach Nieuwpoort. An einem Flautentag ziehe ich die kurze Strecke nach Dunquerke weiter und bleibe noch einen Tag in dem gastfreundlichen Vereinshafen. 26 Tage nach Reisebeginn erreiche ich erst das englische Dover.

Zum Reisebericht (hier klicken)

Zeitraum: 11. Juni – Ende August 2018
Reisedauer: 2 Monate und 3 Wochen
Strecke: (Auswertung folgt noch)




Ärmelkanal 2017
D7T_6646 Nach mehreren langen Reisen in der Ostsee geht es diesmal in die Nordsee und den Ärmelkanal. Am 8. Juni verlege ich das Boot über den Nord-Ostsee-Kanal nach Hooksiel. Die Reise beginnt am 19. Juni und ich fahre an den ostfrisischen Insel vorbei bis Norderney. Weiter geht es an Terschelling vorbei in die Waddenzee nach Harlingen. Über das IJselmeer und Markermeer komme ich nach Amsterdam. Von hier aus ohne Stop nach Nieuwpoort (Belgien), wo ich Freunde treffe. In Calais hält mich das Wetter für 4 Tage fest. Mit Stops in Boulogne und Dieppe komme ich schließlich nach Le Havre, wo ich auch einige Tage bleibe. Dann geht es weiter durch die Seinebucht nach Ouistreham und St.Vaast und schließlich nach Cherbourg. Auch in Cherbourg lassen die Winde keine Weiterfahrt zu. Es geht weiter mit einem Stop auf Alderney nach Guernsey und dann über Jersey nach mit Stop in ? erreiche ich mit Saint-Malo die Bretagne. Etwas weiter geht es noch nach Westen nach Lezardrieux. Doch dann muß ich den Rückweg antreten. Über Guernsey geht es nach Weymouth in England. Weiter nach Portsmouth wo ich das erstmalige Einlaufen des neuen Flugzeugträgers HMS Queen Elizabeth in seinen Heimathafen morgens um 7 Uhr miterlebe. In Brighton hält mich der Wind wieder fest, nachdem ich in der Nacht von Portsmouth aus unter Starkwind dorthin gefahren bin. Ich bleibe drei Tage in Brighton, bevor es dann nach Dover weitergeht. Noch einen Hafentag in Dover und dann geht es wieder nach rüber nach Frankreich. In Dunkerque bleibe ich nur zum übernachten, kein schöner Hafen. Weiter geht es nach Nieuwpoort und dann nach Cadzand. Ein ganz neuer holländischer Hafen, noch in keiner Seekarte verzeichnet. Mit einem langen Schlag von 121 Meilen geht es über Nacht weiter nach Texel. Nach einen Stop und Hafentag auf Borkum erreiche ich am 2. September wieder Hooksiel, wo Fenris dieses Jahr ins Winterlager geht.

Zum Reisebericht (hier klicken)

Zeitraum: 8. Juni – 2. September 2017
Reisedauer: 2 Monate und 3 Wochen
Strecke: ca. 1880 sm (genaue Auswertung folgt noch)



Kattegat 2016
IMG_0909 Nach dem glücklichen Ende meiner Bootskrise (Kiel-Rumpf-Reparatur) kann ich wieder in See stechen. Zusammen mit Brigitte geht es Richtung Norden. Schon auf Fehmarn werden wir ein paar Tage eingeweht. Dann geht es über die dänischen Inseln Langeland, Aerö und Samsö nach Aarhus, wo wir ein paar Tage bleiben. Brigitte steigt hier aus und ich fahre weiter über die Insel Anholt nach Schweden. Aufgrund des unbeständigen Wetters ändere ich meinen Plan zur Umrundung Jütlands und fahre wieder südwarts an der schwedischen Küste entlang. Ich besuche überraschend schöne Städte und verbringe ein paar Tage im lebendigen Kopenhagen. Von hier geht es dann ohne Halt zurück nach Lübeck.

Zum Reisebericht (hier klicken)

Zeitraum: 6. August – 12. September 2016
Reisedauer: 5 Wochen
Strecke: 602 Seemeilen, unter Segel 444 sm



Finnland 2015
D7T_2703 Zunächst geht es mit frischem Westwind in langen Schlägen nach Stockholm. Dort kommt Brigitte an Bord. Nach einer Woche verlassen wir Stockholm und es geht weiter nach Mariehamn auf den Åland Inseln. Leider verschlechert sich das Wetter und wir müssen für 4 Tage im Hafen bleiben. Brigitte fährt mit der Fähre zurück und ich fahre allein weiter nach Helsinki. Noch ein kurzer Abstecher rüber nach Tallin und dann geht auch schon wieder zurück über die lettische, litausche und polnische Küste. Bei Paldiski komme ich in schlechtes Wetter. Beim Versuch im Hafen an einem Lotsenboot festzumachen, wird eine Festmacherklampe herausgerissen. Es kommt noch schlimmer. Bei Roomassaare strande ich im flachen Küstengewässer und kann mit der Polizei das Boot aber retten. Die gröbsten Schäden werden im Hafen beseitigt und ich kann die Rückreise fortsetzen.

Zum Reisebericht (hier klicken)

Zeitraum: 12. Juni – 13. August 2015
Reisedauer: 2 Monate
Strecke: 1752 Seemeilen, unter Segel 1115 sm



Riga 2014
Riga Altstadt
Dies ist meine erste Ostseerundfahrt. Wir starten zu zweit in Lübeck und werden in Warnemünde eingeweht. Brigitte geht von Bord und ich kann die Reise erst nach 6 Tagen fortsetzen. Es geht an der polnischen, litauischen und lettischen Küste entlang nach Riga, wo ich eine Woche bleibe. Brigitte kommt wieder für eine Woche an Bord und wir verbringen schöne Sommertage in der alten Hansestadt. Die Rückreise verläuft dann über Gotland entlang der schwedischen Küste. Ich erlebte einen außerordentlich schönen Sommer.

Zum Reisebericht (hier klicken)

Zeitraum: 15. Juni – 6. August 2015
Reisedauer: 7 Wochen
Strecke: 1557 Seemeilen, unter Segel 821 sm